Obst Mählmann

Aus Respekt vor der Natur!

Das Obst

Hier finden Sie die Äpfel, die wir Ihnen auf den Märkten anbieten. Bitte beachten Sie, dass Äpfel saisonale Ware sind und sich der Geschmack und die Knackigkeit über die Zeit verändern.

Generell empfehlen wie die Äpfel immer frisch zu kaufen oder „Apfel-gerecht zu halten“. Das bedeutet in einem kühlen Raum, zwischen 2 bis 6°, bestenfalls in einer Tüte aus der Feuchtigkeit entweichen kann.

Bitte denken Sie daran, dass Äpfel empfindlich auf Druck reagieren, unsere Apfelbäuerin sagt, Apfel sollte man behandeln wie rohe Eier. Deswegen bitten wir Sie Äpfel vorsichtig anzufassen und beim Einkauf nicht zu drücken, da sonst Druckstellen entstehen können.

Delbarestival
Ernte 2019: Ende August

Der Delbare ist der Frühapfel schlechthin. Anfangs schmeckt er säuerlich und wird dann immer süßer. Der Delbare und der Elstar sind sich nicht nur im Aussehen ähnlich, sondern schmecken auch ähnlich.

Je mehr Sonne der Delbare abbekommt, wird er intensiv rot. Es ist ein gelblich-roter hochgebauter Apfel. Man bekommt ihn in allen Größen und da es unser erster Apfel in der neuen Ernte ist und so klasse schmeckt, ist er schnell ausverkauft.

Unsere Delbare kommen vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.


Der Santana

Der Santana ist eine Sorte. Sie schmeckt säuerlich am Anfang und wird dann süsser. Oft früh geerntet und für Allergiker geeignet!

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass wir hier aus Erfahrungen sprechen. Die meisten unsere Kunden berichten über Verträglichkeit. Da jeder Mensch individuell ist, ist die Rubinette nicht unbedingt für jeden Allergiker geeignet. Sie können uns gerne auf einem Wochenmarkt besuchen und den Apfel für persönlich testen!

Most Wanted

Der Wellant
Ernte 2019: 8. September

Der Wellant ist unser Bestseller, da er super schmeckt. Der Apfel ist sehr intensiv im Geschmack, hat die perfekte Mischung von süß und feinsäuerlich. Man kann ihr gut zum Backen und Kochen verwenden, er peppt auch jedes Müsli und jeden Salat auf.

Der Wellant ist rötlich gestreift mit einem gelb-grünlich Unterton und es gibt es ihn allen Größen. Eigentlich aus Belgien stammend, kommt unser Wellant vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.


Der Boskoop: Der Backapfel
Ernte 2019: 22. September

Der Boskoop ist unser Backapfel, da er ideal zum Backen ist. Er hält Konsistenz und intensiven Geschmack. Geschmacklich ist er säuerlich-herb, die Säure des Apfels macht ihn so gut für Backen, Kochen oder einen Salat. Der Boskoop ist ein gelb-grünlicher Apfel, der von Natur aus eine raue Schale hat. Der Boskoop ist ein großer Apfel, doch das macht das Schälen oft einfacher. Er ist eine alte niederländische Sorte. Unsere Boskoop kommen vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.


Der Elstar Der Klassiker
Ernte 2019: 14. September

Der Elstar ist der absolute Klassiker unter den Äpfeln. Er ist ein echtes All-Around-Talent, da er nicht nur klasse schmeckt, sondern sich auch zum Kochen, Backen oder als fruchtige Kick für den Salat oder das Müsli eignet. Am Anfang der Ernte ist der Elstar noch säuerlich und wird dann immer süßer. Den Elstar findet man in allen Größen und, je nach Sonnenstunden, in vielen Schattierungen von rot und gelb. Ursprünglich ein Niederlander, ist unser Elstar ein waschechter Hamburger, da er vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde kommt.


Der Rubinette Der Allergikerapfel
Ernte 2019: 22. September

Die Rubinette ist eine alte Schweizer Apfelsorte. Sie ist unser Allergikerapfel, da alte Sorten oft bekömmlich für Allergiker ist. Der Apfel ist leicht süß-säuerlich. Gerne gegessen von Kindern, da die Rubinette ein kleiner Apfel ist. Sie ist rost-rot mit einem gelben Unterton. Unsere Rubinette kommt vom Obsthof Birgit Mählmann.

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass wir hier aus Erfahrungen sprechen. Die meisten unsere Kunden berichten über Verträglichkeit. Da jeder Mensch individuell ist, ist die Rubinette nicht unbedingt für jeden Allergiker geeignet. Sie können uns gerne auf einem Wochenmarkt besuchen und den Apfel für persönlich testen!


Der Topaz Der Edelstein-Apfel
Ernte 2019:

Der Topaz ist unser Edelstein-Apfel, da dies eine klasse Eselsbrücke ist. Der Apfel schmeckt zur Ernte sehr säuerlich und ist unsere knackigster. Der Geschmack ist sehr intensiv und erinnert vage an Zitrone und Birne. Der Apfel ist recht flach in allen Größen zu finden und in allen Farben, der ist meist rot-gelb mit einer natürlichen Wachsschicht. Der Topaz wurde für den Bio-Anbau gezüchtet, da der schorf- und mehltauresistent ist. Der Topaz, den wir Ihnen anbieten, ist vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.


Der Pinova Der Kinderapfel
Ernte 2019:

Der Pinova ist unser Kinderapfel. Das liegt nicht daran, dass er selbst noch recht jung ist, sondern, dass Kinder (ob klein, groß oder schon ausgewachsen) ihn aufgrund seiner Süße und milden Säure gerne essen. Anfangs noch etwas süß-säuerlich und frisch, wird er immer süßer. Der Pinova ist ein rot-gelblich gestreifter Apfel, der hochgebaut ist. Man bekommt ihn in allen Größen. Ursprünglich aus Dresden, kommt unser Pinova vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.


Der Breaburn
Ernte 2019:

Der Breaburn ist der bekannteste Importschlager unter den Äpfeln. Der Apfel ist fest, säuerlich und gut haltbar. Man erkennt ihn leicht, da er hochgebaut, grün-rötlich und oft groß ist. Am Anfang der Apfelzeit ist er sehr säuerlich und fest.
Und nein, unser Breaburn kommt nicht aus Neuseeland, sondern er ist ein echter Hamburger: Er kommt aus dem heimatlichen Hamburg-Neuenfelde.


Der Natyra Der neue Stern am Öko-Himmel
Ernte 2019:

Der Natyra ist einer unserer jüngsten Äpfel, daher ist er der neue Stern am Öko-Himmel. Der Natrya ist sehr robust im Anbau, aber alterniert stark, was den Anbau schwierig macht und den Ertrag schwanken lässt. Beliebt ist er wegen seiner Knackigkeit. Anfangs schmeckt er wie ein saftiger Breaburn, bekommt er nach und nach einen erdbeerig-süßen Geschmack. Deswegen und wegen der kleinen Größe mögen Kinder den Natyra gerne essen. Die Natyra kommen vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.


Alte Sorten

Der Holsteiner Cox

Ernte 2019: 13. September

Der Holsteiner Cox ist eine beliebte alte Sorte. Wie der Name vermuten lässt, kommt der Apfel aus ursprünglich aus Holstein. Dort ist er als Zögling der Cox Orange zufällig entdeckt worden. Genau wie der Cox Orange ist der Holsteiner Cox ein Tafelapfel. Man kann ich zum Kochen, Backen oder als Salatapfel nehmen. Der Apfel schmeckt anfangs säuerlich und fest. Der Geschmack ist sehr intensiv. Diesen Cox findet man in „größeren“ Größen und der Apfel ist grün-gelblich mit rauer Schale. Unsere Holsteiner sind echte Hamburger, denn sie kommen vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.

Leider haben wird die Cox Sorten nicht so lange, da sie meist ab Dezember zu mürbe werden für den Verkauf.


Der Cox Orange

Ernte 2019:

Der Cox Orange kommt aus England und ist dort der Apfel schlechthin. Ihn zeichnet sein einzigartiger Geschmack und sein festes Fruchtfleisch aus. Den Cox kann man so essen, aber auch zum Kochen verwenden. Der Apfel schmeckt säuerlich und ist klein. Man findet ihn mit rot-gelber Schale. Unsere Cox kommen vom Obsthof Birgit Mählmann in Hamburg-Neuenfelde.


Birnen

Die Conference


Die Alexander Lucas


Die Williams Christ


Sie bekommen unser frisches Obst direkt auf den Hamburger Öko-Wochen-Märkten.

Oeko-Wochenmarkt & Regionales